Neuigkeiten
16.05.2019, 10:48 Uhr
Europa richtig machen!
Ausharren im Regen - 400 Besucher bleiben standhaft
Pünktlich  mit AKK kam der Regen.
Nachdem es zuvor nach etlichen Güssen wieder gut ausgesehen hatte und die bereitgestellten Stühle von den Helfern trocken gewischt worden waren, gab es mit der Ankunft der prominenten Ehrengäste auf dem Marktplatz für die Regenschauer kein Halten mehr.




Manuel Hagel stellte die 3 Europaabgeordneten Inge Gräßle, Markus Ferber und Norbert Lins vor und im Gespräch mit ihm erläuterten sie ihre politischen Schwerpunktein der Parlamentsarbeit - Kampf  gegen Korruption und Steuermittelverschwendung, Stabilität des Euro und Abwenden von Fahrverboten - und gaben auch Einblicke in ihr Privatleben und die aktuelle Befindlichkeit.



Leidenschaftlich und kämpferisch brach AKK eine Lanze für die Europäische Union. "Wollen wir Europäer die Welt von morgen mitgestalten oder nicht?"
Sie fordert die Stimme Europas gegen das Unrecht und Unrechtsstaaten in der Welt. Aber: Europa soll sich auf die wichtigen Fragen kümmern, und die Details denen überlassen, die taglich damit zu tuin haben.



Sie fordert offene Grenzen im Innern und Sichere nach außen. Dazu gehört die Ertüchtigung der Bundeswehr. Die Eu sei gefordert, zukünftig mehr für Sicherheit zu tun. Die Polizei müsse über Grenzen hinweg besser zusammenarbeiten.
Zum Klimaschutz betonte sie, dass dieser nicht auf dem Rücken der kleinen Leute passieren, und unsere Wirtschaft nicht abwürgen dürfe, sondern stärken  müsse.

Das womöglich beste Europa aller Zeiten sieht der Spitzenkandidat
 Manfred Weber. Und das werden wir uns nicht von Extremisten wegnehmen lassen!



Weber betonte weiter die Bedeutung der EU als Handels -und Wirtschaftsmacht, die mit China und den USA auf Augenhöhe verhandeln könne- auch zum Verbot von Einwegplastik-Erzeugnissen.  Er will zum Bürokratieabbau 1000 europäische Gesetze und Verordnungen streichen. Die Beitrittsgespräche mit der Türkei will er beenden.



Bevor Innenminister Thomas Strobl die Veranstaltung beendete, bekamen die 5 Ehrengäste noch kleine Erinnerungen an ihren Besuch in der Münsterstadt überreicht.



Der CDU Landesvorsitzende beendete die Kundgebung mit einem flammendenWahlaufruf.