Neuigkeiten
08.12.2016, 19:07 Uhr | Manfred Lehner
Innenminister Thomas Strobl in Ulm
Thomas Strobl erhält sehr viel Beifall für seine Positionen
Viele Themen gab es beim Gespräch auf dem Podium des SÜDWEST PRESSE Forums im Stadthaus, die von Chefredakteur Ulrich Becker und Bettina Wieselmann gestellt wurden.
Innenminister Thomas Strobl (li) am Schluss noch im Einzelgespräch mit Manfred Lehner
Ulm - Logisch, dass es sich beim Innenminister erst mal um das Thema Asyl dreht, Aber auch das Thema innere Sicherheit und natürlich Inhalt.

Transitzonen, schnelle Abschiebung nach gesetzlicher Vorgabe, der neue Leitantrag der CDU trägt seine Handschrift und der Minister scheint zufrieden zu sein. Während wir diejenigen mit Bleiberecht sauber integrieren müssen, ist für den Innenminister so logisch wie die schnelle Rückreise derjendigen, die kein Bleiberecht habe. Die Ausreisezahlen in Baden-Württemberg wurden seit der Regierungsbeteiligung um 65 % gesteigert, die freiwillige Rückkehr dadurch nahezu verdoppelt. Viele Verfahren gab es im Anhörungs- und Peditionsausschuss. Also es gibt noch sehr viel zu tun. 

Mit Staatssekretär Martin Jäger, der bisher in Berlin tätig war und bekanntlich in der Region verwurzelt ist, bekam das Innenministerium wirklich guten Zuwachs.
Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch unseres Ministers im Februar in Ulm.